Raffinesse ist gefragt: Mütter zeigen beim Streamen von Netflix mehr Kreativität denn je

71 % aller Mütter in den USA gaben an, sich durch Multitasking mit ihren Lieblingsserien kleine Auszeiten zu gönnen. Manche verstecken sich sogar vor ihren Kindern. Und das ist auch gut so!

LOS ANGELES (US-Bundesstaat Kalifornien), 11. Juli 2017 – In einer Netflix-Umfrage gaben fast alle (97 %) Mütter an, vor der Geburt ihrer Kinder mehr Zeit für sich gehabt zu haben. So konnten sie ihre Lieblingsserien vor ihrer Mutterschaft zu beliebigen Zeiten und an beliebigen Orten genießen. Obwohl sie das Muttersein um nichts in der Welt aufgeben würden, sehnen sich Mütter ab und zu nach ein paar Minuten für sich, um sich beispielsweise bei einer Folge von Gilmore Girls zu entspannen. Durch die gelegentliche Auszeit halten sie sich in Sachen Unterhaltungskultur auf dem Laufenden und fühlen sich mit Freunden und Kollegen stärker verbunden. Fast drei Viertel (71 %) aller Mütter gaben sogar an, sich ihre Entspannungspausen an ungewöhnlichen Orten und auf unkonventionelle Art und Weise zu sichern.

Manche Mütter streamen Serienklassiker wie Fuller House beim Geschirrspülen oder schließen die Schlafzimmertür ab, während sie sich „fertigmachen“, um eine neue Folge von Orange is the New Black genießen zu können. Für ein paar Minuten Ruhe ist wohl Raffinesse gefragt: Fast die Hälfte (46 %) aller Mütter gab zu, sich ihre Lieblingsserien sogar bis zu drei Mal täglich zu gönnen, um durch Stressabbau eine bessere Mutter zu sein, sich mit Freunden und Kollegen stärker verbunden zu fühlen und um zu sich selbst zu finden.

Multitasking
Am häufigsten gönnen sich Mütter ihre Netflix-Auszeit bei häuslichen Aktivitäten wie Wäschewaschen (57 %) und Kochen (48 %). Andere Strategien für die heimliche Auszeit sind:

  • Badezimmerpause: 40 % aller Mütter lassen sich auf der Toilette etwas mehr Zeit, um sich bei einer Serienneuheit wie The Crown zu entspannen.
  • Schönheitspause: 27 % aller Mütter gönnen sich beim Schminken die erste Folge eines Serienhits wie Scandal.
  • Versteckspiel: 21 % verkriechen sich für ein paar spannungsgeladene Folgen von Stranger Things in einer dunklen Ecke des Hauses (Speisekammer, begehbarer Kleiderschrank, Abstellraum oder Waschküche).
  • Beim Sport: 15 % aller Mütter verbringen zusätzliche 30 Minuten im Fitnessstudio, um sich bei der letzten Folge einer Serie wie Marvel’s Jessica Jones den ultimativen Kick zu holen.
  • Im Auto: 15 % gönnen sich beim Warten auf ihre Kinder im Auto nach Schulschluss eine Folge einer Erfolgsserie wie Gilmore Girls.

Doch der Raffinesse sind keine Grenzen gesetzt. Auch beim Arbeiten von zu Hause (22 %), auf dem Parkplatz im Auto (19 %), beim Sitzen in der Garage/Einfahrt (17 %) und bei einer Vielzahl anderer Aktivitäten (12 %) gönnen sich Mütter kleine Auszeiten mit Netflix.

Wie und wann das lustige Vlogger-Duo Cat & Nat seine Serien-Auszeiten unterbringt, erfahren Sie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=XQ4yFCaOQsw.


Warum sich Mütter heimliche Auszeiten gönnen
Vom Stressabbau bis hin zur besseren Erfüllung ihrer Mutterrolle – raffinierte Tricks zum Genießen der Lieblingsserien auf Netflix lohnen sich. Der Umfrage zufolge legen Mütter viel Wert auf ihre Netflix-Auszeit, um:

  1. der täglichen Routine zu entkommen (66 %) und sich ein wenig kinderfreie Zeit zu gönnen (49 %).
  2. Stress abzubauen (55 %) und Energie zu tanken (37 %).
  3. sich etwas Ruhe zu gönnen (47 %) und zur Abwechslung mal keine Kinderserien zu schauen (46 %).
  4. wieder zu sich selbst zu finden (32 %).
  5. eine bessere Mutter zu sein (19 %).

Die Serien-Sieger der heimlichen Auszeit*
Von den Litchfield-Ladys über heiße Arztdramen bis hin zu kämpfenden Zombie-Freunden – Netflix wollte wissen, welche Serien sich Mütter in ihren heimlichen Entspannungspausen am häufigsten zu Gemüte führen.

  1. The Walking Dead
  2. Grey’s Anatomy
  3. Orange is the New Black
  4. Friends
  5. Tote Mädchen lügen nicht
  6. Scandal
  7. How to Get Away With Murder
  8. Once Upon A Time – Es war einmal ...
  9. Fuller House
  10. Gilmore Girls

Link zu Umfragedetails


Methodologie
*Stichprobenumfang der Netflix-Umfrage „Netflix Mom TV Me-Time Survey 2017“ (Netflix-Mütterumfrage zu Serien-Auszeiten 2017): 1.006 Mütter (n=1006) in den USA (hispanische Mütter in den USA waren mit n=307 in der Umfrage überrepräsentiert) und 322 kanadische Mütter (n=322). Alle Mütter lebten mit Kindern im Alter von 9 Jahren und darunter im selben Haushalt. Die Umfrage wurde vom 9.-14. Juni 2017 durchgeführt. Fehlerspanne: US-Mütter +/- 3 %, hispanische Mütter in den USA +/- 5,6 % und kanadische Mütter +/- 5,5%. Die Umfrage wurde von Zeno Research & Insights durchgeführt.

Über Netflix
Netflix ist mit über 100 Millionen Mitgliedern in mehr als 190 Ländern, die jeden Tag über 125 Millionen Stunden Filme und TV-Serien – darunter auch Originalserien, -dokumentationen und -spielfilme – genießen, der größte Internet-TV-Anbieter weltweit. Mitglieder können Filme und Serien jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Nach oben