AUCH 2018 BRINGT NETFLIX NEUE UND VIELFÄLTIGE GESCHICHTEN AUS EUROPA, DEM MITTLEREN OSTEN UND AFRIKA IN DIE WELT

Rom, 18. April 2018 – Netflix, der führende Internet-Entertainment-Dienst, erweitert sein Repertoire an lokalen Produktionen aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika und setzt somit weiterhin verstärkt auf vielfältigen und einzigartigen Content. Netflix ist davon überzeugt, dass großartige Geschichten von überall kommen können und dass gerade die EMEA-Regionen einige der weltbesten Content-Creators hervorbringt.

Aus diesem Grund können sich Abonnenten 2018 auf über 100 Projekte* in 16 Sprachen** und aus ebenso vielen Ländern*** freuen, darunter Länder aus Europa sowie erstmalig dem Nahen Osten und Afrika. Seit 2017 haben sich die Investitionen und Eigenproduktionen, an denen über 35.000 Mitarbeiter beteiligt sind, fast verdoppelt. Von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen geliebte Netflix Original-Serien wie Dark (Deutschland), Suburra (Italien), Las Chicas del Cable - Die Telefonistinnen (Spanien) und Black Mirror (UK) haben gezeigt, dass großartige Inhalte Zuschauer auf der ganzen Welt beeindrucken.

Das beste Beispiel lieferte die erste deutsche Original-Serie Dark, die im Dezember letzten Jahres startete und unerwartet Fans aus Ländern wie Chile, Bangladesch und Kanada fand. Auf jede geschaute Stunde deutscher Netflix-Mitglieder kamen hier neun Stunden internationaler Netflix-Zuschauer.

“Wir glauben fest daran, dass gutes Storytelling Grenzen überschreiten kann. Wenn Projekte der verschiedensten Länder, Kulturen und Sprachen eine globale Plattform mit unbegrenzten Möglichkeiten finden, dann können einzigartige und zugleich universelle Geschichten ein internationales Publikum erreichen,“ sagte Ted Sarandos, Chief Content Officer bei Netflix.

Heute veröffentlicht Netflix zehn neue europäische Projekte: Sieben Original-Serien – Mortel (Frankreich), Die Welle (Deutschland), Luna Nera (Italien), Haus des Geldes Teil 3 (Spanien), The English Game (UK), Turn Up Charlie (UK) sowie die erste niederländische Original-Serie. Hinzu kommen der Original-Spielfilm aus Italien, Rimetti a Noi i Nostri Debiti, und zwei Dokumentationen: eine noch titellose französische Dokumentation und The Staircase (eine Koproduktion mit den USA).

Vom Libanon bis nach Schottland, von Schweden bis nach Jordanien und von Spanien bis nach Polen - Netflix‘ neue Eigenproduktionen decken die unterschiedlichsten Unterhaltungsformate in verschiedenen Genres**** ab – von TV-Shows, Filmen und Dokumentationen bis hin zu Independent-Filmen, Stand-up Comedy und einem stetig wachsenden Programm für Kinder.

Sarandos ergänzt: “Mit über 100 Projekten aus Europa, die noch dieses Jahr starten, möchten wir ein Zeichen in der weltweiten Entertainment-Landschaft setzen - indem wir lokalen Kreativen eine weltweite Plattform geben, ihre Vision zu teilen, und unseren Abonnenten überall auf der Welt unbegrenzten Zugang zu einzigartigen Inhalten geben, den sie überall und jederzeit auf unserem Service entdecken und genießen können, unabhängig von ihrem Herkunftsland oder ihrer Herkunftssprache. Und das ist erst der Anfang unserer Reise."

Details über die heute in Rom angekündigten neuen Netflix-Formate:

  • Sieben neue Original-Serien:
    • Netflix’ erste Serie aus den Niederlanden von der Produktionsfirma Pupkin wird 2019 gelauncht: In der liberal eingestellten Stadt Amsterdam leben holländische Studenten ihr Leben in vollen Zügen aus - ihre Jugend, Reichtum, Macht und Sex. Bis sie versehentlich ein Portal zu einer dämonischen Welt aus dem Goldenen Zeitalter öffnen…
    • Mortel (Frankreich). Netflix’ fünfte Original-Serie aus Frankreich erzählt die Geschichte einer Gruppe von Teenagern, die durch eine übernatürliche Macht miteinander verbunden sind. Die Serie wird von Frédéric Garcia kreiert und von Mandarin Television produziert.
    • Die Welle (Deutschland). Netflix’ dritte Original-Serie aus Deutschland basiert auf dem Erfolgsfilm DIE WELLE und ist inspiriert von realen Ereignissen. Produziert wird sie von Rat Pack in Co-Produktion mit Sony Pictures Television Germany.
    • Luna Nera (Italien). Eine Original-Genre-Serie über Frauen, die im Italien des 17. Jahrhunderts der Hexerei beschuldigt werden; kreiert von Francesca Manieri, Laura Paolucci und Tiziana Triana, produziert von Fandango.
    • Haus des Geldes Teil 3 (Spanien). Nach dem weltweiten Erfolg der ersten beiden Teile der spanischen Serien-Sensation wird der Professor neue Raubüberfälle entwickeln, die 2019 enthüllt werden.
    • The English Game (UK). Ein sechsteiliges Drama über die Erfindung des Fußballs und darüber, wie es den Beteiligten gelang, Klassenunterschiede zu überwinden und das Spiel als beliebtesten Sport der Welt zu etablieren. Produziert von 42, geschrieben von Julian Fellowes, dem Erschaffer der Serie Downton Abbey.
    • Turn Up Charlie (UK), eine neue Netflix Original-Comedy-Serie aus dem Vereinigten Königreich mit Idris Elba. Für die achtteilige Serie zeichnen Idris Elba und Gary Reich als Executive Producer verantwortlich.
  • Zwei neue Dokumentarserien:
    • Eine Dokumentation basierend auf einem der größten ungeklärten Fälle in der französischen Geschichte, dem Mord an Grégory Villemin im Jahr 1984. Elodie Polo Ackermann wird als Produzentin tätig sein (Imagissime - Lagardère Studios), Gilles Marchand agiert als Showrunner.
    • The Staircase erzählt die faszinierende Geschichte des Kriminalautors Michael Peterson, der des Todes an seiner Ehefrau Kathleen beschuldigt wird, nachdem diese leblos im Treppenhaus aufgefunden wurde. Was folgt, ist ein 16 Jahre langer Rechtsstreit, der in seiner Geschichte einmalig ist. Die brandneuen Folgen des True-Crime-Formates werden parallel zu der Original-Serie ausgestrahlt, die von Matthieu Belghiti und Oscar-Preisträger Jean-Xavier de Lestrade produziert wurde. De Lestrade fungierte auch als Regisseur.
  • Netflix’ erster italienischer Originalfilm Rimetti a Noi i Nostri Debiti (Forgive Us Our Debts) von Antonio Morabito mit Claudio Santamaria, Marco Giallini und Jerzy Stuhr.

Zudem hat Netflix angekündigt:

  • GLOW - Feiert den weltweiten Launch der zweiten Staffel am Freitag, den 29. Juni (Announcement Video).
  • Maniac - Weltweit erste Promo-Bilder. Mit Emma Stone und Jonah Hill in den Hauptrollen, Regie führt Cary Fukunaga. Maniac erzählt die Geschichte von zwei Fremden, die Teil eines bewusstseinsverändernden, pharmazeutischen Versuchs sind, der schief läuft.
  • Stranger Things S3 - Jake Busey (Starship Troopers, Contact, Agents of S.H.I.E.L.D. und From Dusk Till Dawn) und Cary Elwes (Glory, Tage des Donners, Bram Stoker’s Dracula, Robin Hood: Helden in Strumpfhosen und Die Braut des Prinzen) verstärken den Cast in Staffel 3. Cary wird “Mayor Kline” spielen und Jake die Rolle des “Bruce” (LINK).

Abschließend enthüllte Netflix Informationen über neue und wiederkehrende europäische Original-Serien, Filme sowie Dokumentarserien, darunter:

  • 13 Novembre: Fluctuat Nec Mergitur - Die dreiteilige Dokumentarreihe erörtert die menschlichen Geschichten hinter den terroristischen Attentaten am 13. November 2015 in Paris und wird am 1. Juni 2018 auf der Plattform gelauncht.
  • Baby - Andrea De Sica (Children of the Night) und Anna Negri (Good Morning Heartache) führen Regie der Serie, für die soeben die Dreharbeiten gestartet sind. Zum Hauptcast gehören Benedetta Porcaroli, Alice Pagani, Isabella Ferrari sowie Claudia Pandolfi. (Fotos)
  • Dark S2 - Die Showrunner beginnen am 25. Juni mit den Dreharbeiten der acht Episoden in und rund um Berlin - Teaser Bilder
  • Dogs Of Berlin - Heute wurde das erste First-Look-Bild von Dogs of Berlin veröffentlicht. Im Mittelpunkt der mit Spannung erwarteten zweiten deutschen Netflix Original Serie nehmen zwei gegensätzliche Berliner Polizisten Kurt Grimmer (Felix Kramer) und Fahri Yardim (Erol Birkan) den Kampf gegen die düsteren Verbrechen der Berliner Unterwelt auf. First Look Bild
  • Elite - Erste Promo-Bilder
  • Génération Q - Der Titel der nächsten französischen Comedy-Serie unter der Regie von Noémie Saglio und produziert von UNRATED Studios wird später dieses Jahr veröffentlicht. Zum Cast gehören die aufstrebenden Talente Zita Hanrot (Elsa), Sabrina Ouazani (Charlotte), Joséphine Draï (Emilie) sowie Marc Ruchmann, der Jules verkörpern wird.
  • Haus des Geldes Teil 3 - Ankündigungsfoto
  • Osmosis - Thomas Vincent (Versailles, The Tunnel) wird für die ersten beiden Episoden die Regie übernehmen. Die Dreharbeiten der französischen Sci-Fi-Originalserie beginnen im Juni 2018.
  • Paquita Salas S2 - Erste Promo-Bilder
  • The Innocents - Trailer und Key Art
  • The Protector - So lautet der Titel für die erste türkische Netflix-Originalserie
  • Rimetti a Noi i Nostri Debiti - Trailer und erste Promo-Bilder

Eine Auswahl von Fotos und Audiodateien der Panels gibt es hier.

Weitere Assets hier.

* Diese Zahl beinhaltet - momentan - TV-Serien, Filme, Stand-Up-Comedies, Dokumentationen, Kinderprogramme, unscripted Formate und andere, die aus einem EMEA-Land stammen und als globales und regionales Netflix-Original gekennzeichnet sind.

** Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Georgisch, Hebräisch, Italienisch, Katalanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Spanisch, Türkisch und Ungarisch.

*** Belgien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Israel, Italien, Libanon, Niederlande, Norwegen, Polen, Südafrika, Spanien, Türkei und Ungarn.

**** Diese beinhalten:

  • Comedy-Serie (Generation Q - Frankreich).
  • Adaption der weltbekannten Fantasy-Sage (The Witcher - Polen).
  • Stand-Up-Comedys (Fary is the new Black - Frankreich, Adel Karam - Naher Osten, Enissa Amani - Deutschland).
  • Musicals/Drama-Serien (The Eddy - Frankreich).
  • Historische Filme (Outlaw King - UK).
  • Polit-Dokumentationen/Sport-Dokumentationen (Dos Cataluñas - Spanien, First team: Juventus - Italien) und Mockumentarys (Paquita Salas - Spanien).
  • Science-Fiction, Dystopien und post-apokalyptische Dramen (Osmosis - France, Black Mirror - UK , The Rain - Dänemark)
  • Coming Of Age Geschichten (Baby - Italien, Élite - Spanien und Winx - Italien).
  • Unkonventionelle moderne Dramen (Dogs of Berlin - Deutschland).
  • Superhelden-Fantasy (The Protector - Türkei)
  • Alternative historische Thriller (1983 - Polen)
  • Überirdische Jugenddramen (Jinn - Mittlerer Osten)

Über Netflix
Netflix ist mit 125 Millionen Mitgliedern in mehr als 190 Ländern, die täglich über 140 Millionen Stunden Filme und TV-Serien – darunter auch Originalserien, -dokumentationen und -spielfilme – genießen, der größte Internet-Entertainment-Dienst weltweit. Mitglieder können Filme und Serien jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Nach oben