NETFLIX PRÄSENTIERT NEUE IMPROVISIERTE ORIGINALE

Edinburgh, Donnerstag, der 23. August, 14:00 BST – Der weltweit führende Entertainment-Dienst Netflix hat heute bekannt gegeben, dass Ende des Jahres mit vier Serien und einem Special gleich fünf neue improvisierte Originale an den Start gehen werden. Die Ankündigung erfolgte seitens Brandon Riegg, VP of Unscripted Originals and Acquisitions bei Netflix, auf dem Edinburgh TV Festival, wo er seine Vision für improvisierte Titel in dem ständig wachsenden Portfolio ausführte.

Zu den Titeln gehören:

  • Die neue Serie Wer zuletzt kocht … (ab Ende des Jahres)
  • Die neue Serie Todesursache: Magie (ab Ende des Jahres)
  • Die neue Serie Sunderland Til I Die (ab 14. Dezember 2018)
  • Die neue Serie Flinch (ab Ende des Jahres)
  • Das neue Special Derren Brown: Sacrifice (ab Ende des Jahres)

Die neue Serie „Wer zuletzt kocht …“ (ab Ende des Jahres)
Wer zuletzt kocht … ist eine internationale Wettbewerbsreihe, in der die bekanntesten Köche der Welt um einen Platz in der Elite kämpfen, um zu den Spitzenköchen rund um den Globus zu gehören. In der Serie kochen 12 Teams aus jeweils zwei internationalen Köchen nationale Gerichte aus Mexiko, Spanien, dem Vereinigten Königreich, Brasilien, Frankreich, Japan, den USA, Indien und Italien. Dabei stehen in jeder Folge ein anderes Land und seine Küche im Fokus. Stargäste, Restaurantkritiker und der/die jeweils beste Koch/Köchin aus den jeweiligen Ländern werden die Teams bis zum Finale bewerten und aussortieren. In der letzten Folge wird sich nur einer oder eine der teilnehmenden Köche einen Platz unter den Besten der Welt sichern und an einen Tisch mit den folgenden neun berühmten Kochlegenden setzen dürfen: Enrique Olvera (Mexiko), Andoni Aduriz (Spanien), Clare Smyth (Vereinigtes Königreich), Helena Rizzo (Brasilien), Vineet Bhatia (Indien), Grant Achatz (USA), Carlo Cracco (Italien), Yoshihiro Narisawa (Japan) und Anne-Sophie Pic (Frankreich). Präsentiert wird die Serie von Andrew Knowlton, einem mit dem James Beard Award ausgezeichneten Autor sowie Editor-at-Large bei „Bon Appétit“.
Robin Ashbrook (MasterChef, MasterChef Junior) und Yasmin Shackleton (MasterChef, MasterChef Junior) sind als Schöpfer und ausführende Produzenten beteiligt, wobei theoldschool als Produktionsfirma fungiert.
Kontakt: Luke Morrison LMorrison@Netflix.com

Die neue Serie „Todesursache: Magie“ (ab Ende des Jahres)
Der britische Magier Drummond Money-Coutts, oder kurz DMC, widmet sich den Geschichten von Magiern, die bei den wohl gefährlichsten Stunts aller Zeiten tödlich verunglückten. Dazu bereist er die Welt an die Orte, wo die schicksalhaften Auftritte durchgeführt wurden, und versucht herauszufinden, was genau schiefgelaufen ist. Den Personen, denen er unterwegs begegnet, zeigt er dabei seine eigene Magie. Außerdem will er dieser Kunst ein Denkmal setzen, indem er die todbringenden Stunts in einer aktualisierten Version nachahmt – vom lebendig Verbrennen unter Tonnen von nassem Beton über russisches Roulette bis hin zum Entkommen aus einer rasenden Dampflok auf Kollisionskurs.
Die bisher wohl außergewöhnlichste Serie über Magie begleitet DMC beim Nachstellen von Stunts, bei denen andere versagten. Er muss dem Schicksal entkommen, für das seine Vorgänger den ultimativen Preis bezahlt haben, damit es nicht auch bei ihm heißt „Todesursache: Magie“.
Die Produktionsfirma ist A. Smith & Co (Hell’s Kitchen, American Ninja Warrior). Als ausführende Produzenten sind neben Drummond Money-Coutts selbst auch Arthur Smith, Toby Gorman, Martin Turner und Simon Dinsell beteiligt.
Kontakt: Katherine Solomon KatherineS@Netflix.com, Sara Zebrack SZebrack@Netflix.com

Die neue Serie „Sunderland Til I Die“ (ab 14. Dezember 2018)
Keiner liebt Fußball so wie Sunderland. Keiner braucht Fußball so wie Sunderland. Nachdem seine wichtigsten Industrien – der Schiffsbau und der Bergbau – weggefallen sind, wurde der AFC Sunderland (Sunderland Association Football Club) zum wichtigsten Lebenselixier der einzigartigen Stadt im Nordosten Englands. Seine Fans gehören zu den leidenschaftlichsten und loyalsten Fußballanhängern überhaupt. Doch was passiert, wenn auch ihr Club wegfällt?
Zu einer Zeit, in der Sponsorenverträge und Spielertransfers im Wert mehrerer Millionen Dollar zum Tagesgeschäft gehören, Einsätze so hoch sind wie nie zuvor und Rivalitäten gnadenlos ausgekämpft werden, stellt dieses brandneue Netflix Original die unermüdliche Leidenschaft und Liebe dieser Stadt für ihren Fußballverein in den Mittelpunkt. Die Serie nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen, die der AFC Sunderland nach einem schmerzlichen Vorjahr in der Relegation in der ersten Saison der Championship durchlebt. Fulwell 73 (I am Bolt, The Class of ’92) ist die Produktionsfirma mit Leo Pearlman und Ben Turner als ausführende Produzenten.
Kontakt: Katherine Solomon KatherineS@Netflix.com

Die neue Serie „Flinch“ (ab Ende des Jahres)
„Flinch“ ist eine brandneue Action-Comedy-Spielshow mit einer einfachen Regel: nicht zusammenzucken. Die Serie ist auf einer abgelegenen Farm in den Hügeln von Irland angesetzt, wo die mutigen und tollkühnen Teilnehmer ihre Nerven in drei unbarmherzigen Spielen unter Beweis stellen müssen. Wenn sie zucken, hat das schmerzhafte Folgen sowohl für sie selbst als auch unsere Gastgeber, die jeweils einen Teilnehmer als ihre Vertretung ausgewählt haben. Moderiert wird die Serie von den Comedians Desiree Burch, Lloyd Griffith und Seann Walsh. Für die Produktion ist Stellify Media (Celebs in Solitary, Beauty Queen and Single) verantwortlich.
Kontakt: Katherine Solomon KatherineS@netflix.com

Das neue Special „Derren Brown: Sacrifice“ (ab Ende des Jahres)
Der gefeierte psychologische Illusionist Derren Brown ist mit einem neuen Netflix Original zurück. In diesem Special versucht er, mithilfe versteckter psychologischer Tricks die Vorurteile einer Person grundlegend zu verändern. Über zwei Kontinente hinweg und mit Unterstützung von Schauspielern, Stuntkoordinatoren und Ballistikexperten will Brown eine Situation erzeugen, in der seine Testperson sich entscheiden muss, ob sie das ultimative Opfer erbringen will: sein eigenes Leben für eine absolut fremde Person opfern, mit der sie sich normalerweise nie identifizieren würde.
Die Produktionsfirma ist Vaudeville Productions (Derren Brown: The Push, Derren Brown: Miracle) mit Ben Jessop als Showrunner und Andrew O’Connor als ausführendem Produzenten.
Kontakt: Katherine Solomon KatherineS@Netflix.com, Sara Zebrack SZebrack@Netflix.com

Den Zuschauern wurde außerdem ein Ausschnitt aus der neuen Dokureihe zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 gezeigt, die Anfang des Jahres angekündigt wurde und 2019 anläuft. Das 10-teilige Original bietet bisher ungesehenen Zugang zu Weltklassefahrern, Teamchefs und -besitzern sowie dem Führungsteam der Formel 1. Als ausführende Produzenten fungieren der Oscar-Gewinner James Gay Rees (Senna) und Paul Martin für Box to Box Films. Showrunnerin ist Sophie Todd.

Über Netflix
Netflix ist mit 130 Millionen Mitgliedern in über 190 Ländern der größte Internet-Entertainment-Dienst weltweit und bietet Zugriff auf eine große Auswahl vielfältiger Serien, Dokumentationen und Spielfilme in zahlreichen Sprachen. Mitglieder können die Inhalte jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Nach oben