2017 bei Netflix – Ein Jahr mit Binge & Co

Ein Blick zurück auf die Shows, die unser Netflix-Jahr verschönert haben

Was man alles in einem (Entertainment-)Jahr lernen kann. Mit der Veröffentlichung von über 600 Netflix Originalen allein in 2017 war das Angebot groß: Wir wissen jetzt, wie man Geld wäscht (Ozark) und wie man in die Psyche eines Serienkillers abtaucht (Mindhunter). Wir haben festgestellt, dass das Leben einfach besser ist mit Wrestling (GLOW) und genauso verrückt ohne Pablo (Narcos). Wir konnten die erste deutsche Netflix Original Serie bingen (DARK), haben klingonisch gelernt (Star Trek: Discovery) und ein für alle Mal erfahren, dass man Eleven nicht krumm kommen sollte (Stranger Things 2). Die einzige Sache, die wir nicht herausgefunden haben, ist … wer zum Teufel hat den Pen*s an die Wand gemalt (American Vandal)?

2017 war unterm Strich ein Jahr voller neuer Erfahrungen. Netflix Mitglieder auf der ganzen Welt haben mehr als 140 Millionen Stunden geschaut. Pro Tag. Das ist ein bisschen mehr als eine Milliarde Stunden pro Woche. Der weltweit herausragendste Tag war der 1. Januar 2017. In Deutschland1 hingegen der 29. Oktober – der Tag der Zeitumstellung. Die gewonnene Stunde nutzten die Mitglieder wohl für das, was sie am liebsten tun: Netflix schauen. Darunter waren sicherlich auch einige “Binge Racer”, die Stranger Things 2 am Veröffentlichungswochenende innerhalb von 24 Stunden durchgestreamt haben.

Wer streamt am meisten? Viva Mexico! Das Land hat weltweit die meisten Mitglieder, die täglich Netflix nutzen. Liegt es an der Hitze? Vielleicht. Es gibt aber auch aktive Nutzer in kälteren Gefilden. Der Begriff “Netflix & Chill” bekommt eine ganz neue Bedeutung, denn selbst ein Mitglied in der Antarktis hat die Show Shameless gebinged.

Die Frage, welchen Film man mit auf eine einsame Insel nehmen würde, kann zumindest Einer oder Eine einfach beantworten: Ein Mitglied hat Fluch Der Karibik in 2017 an jedem einzelnen Tag geschaut. Und in Deutschland hat sich vielleicht jemand auf den Coup seines Lebens vorbereitet, denn hier wurde Ocean’s Eleven 340 Mal gestreamt. Hut ab!

Nicht nur “was” sondern auch “wie” wir gestreamt haben ist interessant: Obwohl Binge-Watching in 2017 zum Standardprogramm gehörte, wurden nicht alle Shows am Stück “verschlungen”. Es gab Serien, die wir eher wie einen guten Wein genossen haben, andere haben uns entzweit (cheat!) und dann sind da noch die Shows, die wir zusammen mit der Familie geguckt haben.

Diese Shows haben wir in 2017 regelrecht verschlungen2 (Deutschland)

In diesem Jahr sind wir der Realität etwas entflohen, indem wir uns in Serien geradezu verbissen haben (mehr als zwei Stunden pro Tag geschaut). Shows wie Greenleaf, Mindhunter oder 3% sind oben mit dabei. Die Fragen nach dem Schuldigen in Riverdale oder American Vandal haben uns ebenfalls vor den Bildschirm gefesselt.

  1. Greenleaf
  2. American Vandal
  3. Suburra: Blood On Rome
  4. Mindhunter
  5. 3%
  6. Anne with an “E”
  7. Riverdale
  8. Ingobernable
  9. Travelers
  10. The Keepers


Diese Shows haben wir in 2017 richtig genossen3 (Deutschland)

Nicht nur guten Wein, auch Serien kann man genießen. In unserem Fall bedeutet dies, dass die Mitglieder eine Show nicht mehr als zwei Stunden pro Tag geschaut haben. Shows wie You Me Her, GLOW oder Eine Reihe betrüblicher Ereignisse waren hier die Favoriten. Wir haben uns zudem an der Herrlichkeit in The Crown erfreut und dieses visuelle Festmahl in Maßen genossen.

  1. The Crown
  2. Neo Yokio
  3. You Me Her
  4. Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
  5. GLOW
  6. Friends From College
  7. El Chapo
  8. Ozark
  9. Atypical
  10. Big Mouth


Diese Shows haben uns in 2017 zum “Cheaten” verführt4 (Deutschland)

Wir konnten einfach nicht widerstehen: Shows wie Narcos, Orange is The New Black oder Star Trek: Discovery haben wir schamlos ohne unsere Partner weitergeschaut.

  1. Tote Mädchen lügen nicht
  2. Orange is The New Black
  3. Narcos
  4. Star Trek: Discovery
  5. Better Call Saul
  6. Stranger Things
  7. Riverdale
  8. Marvel’s The Defenders
  9. Black Mirror
  10. The Expanse


Diese Shows haben uns in 2017 zusammengeführt5 (Deutschland)

Netflix bringt die Familie zusammen. Nostalgie stand hoch im Kurs, wenn Familien Star Trek: Discovery, Gilmore Girls: Ein neues Jahr oder Fuller House als TV Event für Groß und Klein entdeckt haben. Aber auch anspruchsvollere Shows wie Tote Mädchen lügen nicht wurden gemeinsam geschaut.

  1. Tote Mädchen lügen nicht
  2. Stranger Things
  3. Star Trek: Discovery
  4. Gilmore Girls: Ein neues Jahr
  5. Fuller House
  6. Riverdale
  7. Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
  8. Chef’s Table
  9. Trollhunters
  10. Anne with an “E”



Methodik:

1 Beliebtheit basierend auf den durchschnittlichen täglichen Stunden, die Mitglieder zwischen dem 1. November 2016 und 1. November 2017 geschaut haben

2/3 Serien, die pro Tag weniger als zwei Stunden geschaut wurden, werden als “ausgekostet” kategorisiert. Serien, die mehr als zwei Stunden pro Tag geschaut wurden, werden als “verschlungen” identifiziert. Die Daten sind inklusive der neuen Shows oder neuer Staffeln von Netflix Originals fom 1. November 2016 bis 1. November 2017. Zusätzlich Inhalte zur Netflix Binge Skala gibt es hier.

4 Basierend auf mehr als 60.000 Antworten auf Untersuchungen der Netflix Mitglieder zwischen dem 24. und 30. Oktober 2017. Die Auswahl der Nutzer ist repräsentativ für Menschen, die als Paar gemeinsam TV schauen. Die Untersuchung in 32 Ländern enthält nur neue Shows oder neue Staffeln von Netflix Originals vom 1. November 2016 bis 1. November 2017.

5 Basierend auf Antworten von mehr als 60.000 Netflix Mitgliedern im Zeitraum vom 24. bis 30 Oktober 2017. Die Auswahl ist repräsentativ für erwachsene Menschen, die zusammen mit ihrer Familie TV schauen. Die Untersuchung in 32 Ländern enthält nur neue Shows oder neue Staffeln von Netflix Originals vom 1. November 2016 bis 1. November 2017.
Nach oben