Narcos: Mexico

Narcos: Mexico geht der Entstehung des modernen Drogenkriegs auf die Spur. Es geht also zurück an den Ursprung, in eine Zeit, als der mexikanische Drogenhandel von einem losen und unorganisierten Zusammenschluss unabhängiger Anbauer und Dealer bestimmt war. Im Mittelpunkt steht der Aufstieg des Guadalajara-Kartells in den 1980er Jahren, als Félix Gallardo (Diego Luna) das Ruder übernahm und die Schmuggler unter sich vereinte, um ein Imperium aufzubauen. Als der DEA-Agent Kiki Camarena (Michael Peña) mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn von Kalifornien nach Guadalajara zieht, um seine neue Stelle anzutreten, findet er schnell heraus, dass er vor einer viel größeren Herausforderung steht als gedacht. Kiki beginnt, Informationen über Félix zu sammeln, und wird immer persönlicher verwickelt, bis eine Reihe tragischer Ereignisse in Gang gesetzt werden, die den Drogenhandel und den Krieg gegen die Kartelle auf Jahre hinaus prägten. Produziert wird Narcos: Mexico von Gaumont Television im Auftrag von Netflix. Eric Newman fungiert als ausführender Produzent und Showrunner. Die weiteren ausführenden Produzenten sind Doug Miro, Carlo Bernard und José Padilha.

Für Presse-Assets einloggen oder registrieren

Nach oben