Das neue Netflix-TV-Erlebnis bietet Video-Previews zur besseren Titelauswahl

Von den Anfängen des Webdesigns bis hin zu personalisierten Benutzeroberflächen mit Videoinhalten hat sich unser Nutzererlebnis auf beachtliche Weise entwickelt.

Als wir vor sechs Jahren das Netflix-Erlebnis auf TV-Bildschirmen konzipierten, war uns selbstverständlich klar, dass Video-Inhalte eine große Rolle spielen würden. Wie hätte es auch anders sein können? Damals waren jedoch die erforderlichen Technologien noch nicht vorhanden, um Mitgliedern beim Durchstöbern von Tausende von Titeln ohne Weiteres Videos zu zeigen. Zu jener Zeit gewöhnten sich die meisten Leute gerade erst an die neue Möglichkeit, über das Internet fernzusehen.

Seitdem hat sich vieles getan. Inzwischen haben wir eine neue Benutzeroberfläche für ein Fernseherlebnis erschaffen, das vermehrt audiovisuelle Inhalte in Echtzeit bietet und Mitgliedern so die Entscheidung erleichtert, was sie sich ansehen sollen. Nächstes Jahr werden Netflix Originale mit einer Länge von insgesamt mehr als 1.000 Stunden online gehen. Wir wissen, dass wir bei einem Titel weniger als 90 Sekunden Zeit haben, um das Interesse eines Mitglieds zu wecken. Aus diesem Grund werden wir demnächst Video-Previews in das Browsing-Erlebnis integrieren.

Was ist eine Video-Preview? Zunächst einmal handelt es sich dabei nicht um Teaser oder herkömmliche Trailer. Video-Previews sind speziell entworfene Videozusammenschnitte, durch die Mitglieder auf der Grundlage einer Kurzübersicht der Handlung, der Charaktere und der Atmosphäre des jeweiligen Titels schnellere und kompetentere Entscheidungen über die Titelauswahl treffen können. Während der Testphase mit Video-Previews zeigte sich, dass Mitglieder dank der Previews weniger Zeit mit dem Durchstöbern der Titelauswahl und mehr Zeit damit verbringen, die ausgewählten Titel tatsächlich zu genießen.

Der Launch der Previews erfolgt noch heute weltweit. Im Laufe der nächsten Wochen werden die Previews auf geeigneten Endgeräten verfügbar gemacht. Zu genießen sind sie dann auf Netflix-kompatiblen Geräten, d. h. auf den meisten Spielkonsolen und Roku-Geräten. Auf Smart-TVs und anderen Geräten wird die neue Benutzeroberfläche in den kommenden Monaten ebenfalls verfügbar gemacht werden.

Dies ist unsere neueste Maßnahme zur kontinuierlichen Optimierung des Internet-TV-Erlebnisses, um die Wahlmöglichkeiten auszuweiten und Mitgliedern besseres Bildmaterial, mehr Kontext und mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Als wir die Streaming-Funktion im Jahr 2007 einführten, wollten wir vor allem in Erfahrung bringen, inwieweit sich dieses neue Medium optimieren lässt und wie es am besten zu präsentieren ist. In den letzten zehn Jahren konnten wir durch Investitionen in die weltweite Verbreitung der Inhalte, die Optimierung der Streams für von niedrigen Bandbreiten eingeschränkten Endnutzern und die Weiterentwicklung der Kundenpräferenzen mit neuen Möglichkeiten zur Optimierung Ihres Benutzererlebnisses experimentieren.

Während audiovisuelles Material einen stetig wachsenden Teil unseres Lebens ausmacht, wird Videomaterial im Zuge der Ausweitung des Internet-TV-Erlebnisses auch bei Netflix weiterhin eine zunehmend große Rolle spielen. Wir hoffen, dass Sie die Video-Previews genießen werden und dabei großartige neue Inhalte entdecken.

-- Stephen Garcia (Director of Product Innovation for TV) & Chris Jaffe (VP of Product Innovation)

Mehr vom Unternehmensblog

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für November 2016

Im Folgenden präsentieren wir ein paar Highlights der November-Daten des ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten. Weiterlesen

Nach oben