Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für Juni 2019

Im Juni kam es zu mehreren großen Bewegungen auf dem ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten.

Gleich zwei Internetanbieter in Taiwan konnten einen Anstieg von über 1,0 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) aufweisen. So erhöhte sich die Durchschnittsgeschwindigkeit des taiwanesischen So-net von 2,34 Mbit/s im Mai um ganze 1,1 Mbit/s auf 3,44 Mbit/s im Juni. Der andere Internetanbieter des ostasiatischen Inselstaats, dem ein derartiger Sprung gelang, war Taiwan Broadband, der eine Verbesserung von 1,0 Mbit/s verzeichnete – von 2,76 Mbit/s im Mai auf 3,76 Mbit/s im Juni. Diese beiden Steigerungen haben erheblich dazu beigetragen, dass Taiwan sich im Länder-Ranking um 4 Plätze verbesserte und nach dem im Vormonat erreichten Platz 30 nun den 26. Platz für sich beanspruchen konnte.

Doch auch in anderen Teilen der Welt kam es zu nennenswerten Änderungen: Der Internetanbieter Altice in der Dominikanischen Republik verbuchte eine Geschwindigkeitssteigerung auf 3,06 Mbit/s, nachdem der Monatsdurchschnitt des Anbieters im Mai noch bei 2,59 Mbit/s lag. Der dänische Anbieter Dansk Kabel TV erreichte im gleichen Zeitraum eine Steigerung von 3,62 auf 3,91 Mbit/s.

Taiwan war nicht die einzige Nation, in der es in diesem Zeitrahmen gleich zu mehreren Geschwindigkeitsverbesserungen kam. Der ecuadorianische Anbieter PuntoNet DSL/Wireless/Satellite erzielte eine Steigerung von 1,86 auf 2,11 Mbit/s, während der Monatsdurchschnitt von Netflife – ebenfalls in Ecuador – von 3,65 auf 3,88 Mbit/s kletterte.

Es kam jedoch auch zu einigen nennenswerten Geschwindigkeitseinbußen. Der Monatsdurchschnitt von KBro in Taiwan fiel von den im Mai erreichten 3,29 Mbit/s auf 3,09 Mbit/s im Juni. Die monatliche Durchschnittsgeschwindigkeit des südafrikanischen Internetanbieters Cell C rutschte im gleichen Zeitrahmen von 3,35 auf 3,02 Mbit/s ab. In Ungarn erreichte invitel lediglich 2,90 Mbit/s im Juni, wohingegen der Mai-Durchschnitt des Anbieters noch bei 3,22 Mbit/s lag.

In der Türkei kam es bei zwei Internetanbietern zu geringeren Durchschnittsgeschwindigkeiten. Tüksat Kablo verbuchte die deutlichste Geschwindigkeitsabnahme im Vergleich zum Vormonat. Statt den im Mai erreichten 3,55 Mbit/s fiel die monatliche Durchschnittsgeschwindigkeit im Juni mit 2,89 Mbit/s um ganze 0,66 Mbit/s geringer aus. Bei Turkcell Superonline sank der Monatsdurchschnitt derweil von 3,45 Mbit/s auf 3,24 Mbit/s.

Im Folgenden sind mehrere nennenswerte Änderungen im Länder-Ranking aufgeführt:

  • Saudi-Arabien fiel um fünf Plätze von Platz 43 im Mai auf Platz 13.
  • Thailand machte 4 Plätze gut und belegt nun den 12. Rang gegenüber Platz 16 im Mai.
  • Indonesien verbesserte sich von Platz 38 im Vormonat um 4 Plätze auf Platz 34.

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix misst die Leistung einzelner Internetdienstanbieter zu Stoßzeiten für den Netflix-Dienst und ist kein Maß für die bei anderen Diensten/Daten erzielte Gesamtleistung, die über das Internet-Netzwerk des Anbieters übertragen werden. Eine schnellere Leistung für den Netflix-Dienst bedeutet im Allgemeinen eine bessere Bildqualität, kürzere Ladezeiten und weniger Wiedergabeunterbrechungen. Um Ihre Internetgeschwindigkeit zu testen, besuchen Sie einfach http://FAST.com mit einem beliebigen Browser oder laden Sie den FAST-Geschwindigkeitstest für iOS oder Android als App herunter.

Kate Stanhope

Kate Stanhope ist ein Mitglied des Kommunikationsteams von Netflix.

Mehr vom Unternehmensblog

Initiative für mehr Frauen in der Postproduktion

Bei einer vor kurzem in unseren Studios in Los Angeles durchgeführten Veranstaltung forderten in der Postproduktion tätige Mitarbeiterinnen mehr weibliche Kolleginnen hinter der Kamera und in allen Produktionsprozessen. Weiterlesen

Nach oben