Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für Juni 2019

Im Juni kam es zu mehreren großen Bewegungen auf dem ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten.

Gleich zwei Internetanbieter in Taiwan konnten einen Anstieg von über 1,0 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) aufweisen. So erhöhte sich die Durchschnittsgeschwindigkeit des taiwanesischen So-net von 2,34 Mbit/s im Mai um ganze 1,1 Mbit/s auf 3,44 Mbit/s im Juni. Der andere Internetanbieter des ostasiatischen Inselstaats, dem ein derartiger Sprung gelang, war Taiwan Broadband, der eine Verbesserung von 1,0 Mbit/s verzeichnete – von 2,76 Mbit/s im Mai auf 3,76 Mbit/s im Juni. Diese beiden Steigerungen haben erheblich dazu beigetragen, dass Taiwan sich im Länder-Ranking um 4 Plätze verbesserte und nach dem im Vormonat erreichten Platz 30 nun den 26. Platz für sich beanspruchen konnte.

Doch auch in anderen Teilen der Welt kam es zu nennenswerten Änderungen: Der Internetanbieter Altice in der Dominikanischen Republik verbuchte eine Geschwindigkeitssteigerung auf 3,06 Mbit/s, nachdem der Monatsdurchschnitt des Anbieters im Mai noch bei 2,59 Mbit/s lag. Der dänische Anbieter Dansk Kabel TV erreichte im gleichen Zeitraum eine Steigerung von 3,62 auf 3,91 Mbit/s.

Taiwan war nicht die einzige Nation, in der es in diesem Zeitrahmen gleich zu mehreren Geschwindigkeitsverbesserungen kam. Der ecuadorianische Anbieter PuntoNet DSL/Wireless/Satellite erzielte eine Steigerung von 1,86 auf 2,11 Mbit/s, während der Monatsdurchschnitt von Netflife – ebenfalls in Ecuador – von 3,65 auf 3,88 Mbit/s kletterte.

Es kam jedoch auch zu einigen nennenswerten Geschwindigkeitseinbußen. Der Monatsdurchschnitt von KBro in Taiwan fiel von den im Mai erreichten 3,29 Mbit/s auf 3,09 Mbit/s im Juni. Die monatliche Durchschnittsgeschwindigkeit des südafrikanischen Internetanbieters Cell C rutschte im gleichen Zeitrahmen von 3,35 auf 3,02 Mbit/s ab. In Ungarn erreichte invitel lediglich 2,90 Mbit/s im Juni, wohingegen der Mai-Durchschnitt des Anbieters noch bei 3,22 Mbit/s lag.

In der Türkei kam es bei zwei Internetanbietern zu geringeren Durchschnittsgeschwindigkeiten. Tüksat Kablo verbuchte die deutlichste Geschwindigkeitsabnahme im Vergleich zum Vormonat. Statt den im Mai erreichten 3,55 Mbit/s fiel die monatliche Durchschnittsgeschwindigkeit im Juni mit 2,89 Mbit/s um ganze 0,66 Mbit/s geringer aus. Bei Turkcell Superonline sank der Monatsdurchschnitt derweil von 3,45 Mbit/s auf 3,24 Mbit/s.

Im Folgenden sind mehrere nennenswerte Änderungen im Länder-Ranking aufgeführt:

  • Saudi-Arabien fiel um fünf Plätze von Platz 43 im Mai auf Platz 13.
  • Thailand machte 4 Plätze gut und belegt nun den 12. Rang gegenüber Platz 16 im Mai.
  • Indonesien verbesserte sich von Platz 38 im Vormonat um 4 Plätze auf Platz 34.

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix misst die Leistung einzelner Internetdienstanbieter zu Stoßzeiten für den Netflix-Dienst und ist kein Maß für die bei anderen Diensten/Daten erzielte Gesamtleistung, die über das Internet-Netzwerk des Anbieters übertragen werden. Eine schnellere Leistung für den Netflix-Dienst bedeutet im Allgemeinen eine bessere Bildqualität, kürzere Ladezeiten und weniger Wiedergabeunterbrechungen. Um Ihre Internetgeschwindigkeit zu testen, besuchen Sie einfach http://FAST.com mit einem beliebigen Browser oder laden Sie den FAST-Geschwindigkeitstest für iOS oder Android als App herunter.

Kate Stanhope

Kate Stanhope ist ein Mitglied des Kommunikationsteams von Netflix.

Mehr vom Unternehmensblog

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für Mai 2019

Im Folgenden präsentieren wir die Highlights der Mai-Daten des ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten. Weiterlesen

Nach oben