Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für Januar 2020

Im Folgenden präsentieren wir die Highlights der Januar-Daten des ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten.

Der Januar brachte nur einem Anbieter einen Aufstieg auf dem ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix – unser monatliches Update darüber, welche Internetdienstanbieter (ISPs) zu Stoßzeiten das beste Streaming-Erlebnis mit Netflix bieten.

Im ersten Bericht von 2020 tat sich Taiwan Mobile in Taiwan mit einem Anstieg von 0,39 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) auf durchschnittliche 2,56 Mbit/s als Spitzenreiter hervor.

Im Gegensatz zu diesem einen bemerkenswerten Anstieg gab es mehrere Dienste, die hohe Geschwindigkeitsverluste angaben.

Drei Dienste in Indonesien sahen Einbußen: Bei Biznet verringerte sich die Durchschnittsgeschwindigkeit um 0,41 Mbit/s auf 3,27 Mbit/s, bei GlobalXtreme fiel sie um 0,35 Mbit/s auf durchschnittliche 3,12 Mbit/s und Indosat-Fibre verbuchte eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 3,58 Mbit/s, was einer Senkung um 0,3 Mbit/s entsprach.

Auch aus Rumänien gab es schlechte Nachrichten: Die Durchschnittsgeschwindigkeit bei Next Gen fiel um 0,45 Mbit/s auf 4,14 Mbit/s, während sie sich bei der Telekom auf 3,68 Mbit/s einpendelte, ein Minus von 0,34 Mbit/s gegenüber dem Vormonat.

Das Schlusslicht bildet invitel in Ungarn mit der größten Reduzierung der Durchschnittsgeschwindigkeit eines Dienstes von 0,49 Mbit/s auf 3,21 Mbit/s. Im nahe gelegenen Österreich fiel sie bei A1 um 0,4 Mbit/s auf 2,93 Mbit/s. Aus anderen Teilen der Welt wurden ebenfalls Geschwindigkeitseinbußen verzeichnet. So sank bei MTNL in Indien der Durchschnitt um 0,32 Mbit/s auf 2,24 Mbit/s.

Im Nahen Osten fiel bei ITC in Saudi Arabien die durchschnittliche Geschwindigkeit um 0,42 Mbit/s auf 3,51 Mbit/s und bei Turkcell Superonline in der Türkei um 0,36 Mbit/s auf 3,38 Mbit/s.

Im Länder-Ranking verbesserten sich zwei Länder, nachdem sie im Dezember stark abgerutscht waren: Nach einem Abstieg um sieben Plätze im letzten Monat kletterte Hongkong wieder um fünf Plätze nach oben auf Platz 10. Kuwait verlor im letzten Monat vier Plätze, machte sie diesen Monat wieder wett und landete auf Platz 37. Malaysia etablierte sich mit einem Anstieg um acht Plätze von Platz 34 auf 26 als Spitzenreiter. 

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix misst die Leistung einzelner Internetdienstanbieter zu Stoßzeiten für den Netflix-Dienst und ist kein Maß für die bei anderen Diensten/Daten erzielte Gesamtleistung, die über das Internet-Netzwerk des Anbieters übertragen werden. Eine schnellere Leistung für den Netflix-Dienst bedeutet im Allgemeinen eine bessere Bildqualität, kürzere Ladezeiten und weniger Wiedergabeunterbrechungen. Um Ihre Internetgeschwindigkeit zu testen, besuchen Sie einfach http://FAST.com mit einem beliebigen Browser oder laden Sie den FAST-Geschwindigkeitstest für iOS oder Android als App herunter. 

Mehr vom Unternehmensblog

Nach oben